Fiskars Machete XA3 WoodXpert

fiskars xa3Das Unternehmen wurde 1649 von zwei holländischen Kaufleuten in dem kleinen Dorf namens Fiskars in der südfinnischen Gemeinde Raseborg gegründet.

Am Anfang fertigte Fiskars Stahlnägel, Hacken und Metallräder. Heute steht das Unternehmen für Gartenwerkzeuge höchster Qualität.

Der nachfolgende Test wird zeigen, ob der gute Ruf durch die Fiskars Machete XA3 WoodXpert bestätigt wird.

Ersteindruck

Die Farbkombination aus Orange und Schwarz ist das Markenzeichen der Werkzeuge von Fiskars. Die Finnen verstehen es, Design und Funktionalität in einem Produkt zu vereinigen.

Die Machete kommt geschärft, wurde aber anscheinend nach dem Schärfen Pulverbeschichtet, so dass ein seltsamer Grat auf der Klinge ist. Aber mit einer Minute und einem Schleifstein lässt sich das leicht entfernen und die Klinge auf eine fast erschreckende Schärfe bringen.

Die Machete in der Billhook-Form liegt gut in der Hand, was an an der ausgezeichneten Verarbeitung des gummierten Softgiffs und des geringem Gewicht von lediglich 450g liegt.

Entasten leicht gemacht

Die speziell geformte Klinge macht das Entasten zum Kinderspiel. Hier kann die Fiskars Machete XA3 WoodXpert sein ganzes Potential ausschöpfen. Die Gesamtlänge von 51cm unterteilt sich jeweils ca. zur Hälfte in den Griff und die Schneide. Mit der richtigen Grifftechnik geht das Entasten mühelos von der Hand, wie dieses Video beweist:

Durch das ausgeklügelte Design ist die Machete nicht Kopflastig, sondern verteilt sich optimal zwischen Axtkopf und Stiel.

Fiskars bietet die selbe Machete auch in einer Gesamtlänge von 95cm an, womit man durch die große Reichweite mühelos Unterholz in Garten und Wald auslichten kann.

Fiskars XA3 WoodXpert

Fiskars XA3 WoodXpert
0

Pros

Cons